Donnerstag, 13. August 2020

Rezension: Mordsmäßig versaut (Louisa Manu-Reihe 6)

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

6. Fall für die Blumendetektivin Louisa Manu


Seit ich „Mordsmäßig unverblümt“, den ersten Band der Louisa-Manu-Reihe, gelesen habe, bin ich ein großer Fan der „Blumendetektivin“ Louisa Manu und der schrägen Mordfälle, in die sie immer wieder verwickelt wird; sehr zum Missfallen von Kommissar Josh Rispo.
Ich möchte dem dp-Verlag danken, dass mir das E-Book „Mordsmäßig versaut“ als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Buchtitel

Mordsmäßig versaut

Autorin

Saskia Louis

Verlag

Digital Publishers GmbH

Medium: ebook
Seiten: 308
Preis: 5,99 € (Verlag)
Erschienen: 23.07.2020

ISBN: 9783968172163


Bewertung: ★★★★★



Bei diesem Fall stolpert mal nicht Louisa über eine Leiche, sondern ihre herrlich skurrile, ehemalige Angestellte Trudi. Trudi ist mit ihrem Schatz Manni in ein nobles Seniorenheim eingebrochen, um dort in der Sauna ein ungestörtes Schäferstündchen zu verbringen. Leider kann sie in der Dampfsauna wenig sehen und setzt sich aus Versehen auf eine Leiche. Da Trudi wegen des unbefugten Eindringens schlecht die Polizei alarmieren kann, bittet sie kurzerhand Louisa und Josh um Hilfe.

Louisa möchte sich eigentlich aus dem Fall heraushalten, denn sie hat selbst Probleme. Ihre Internetseite wurde gehackt und es werden jetzt erotische Blumendienstleistungen („Blumig-süße Stripperinnen für kleines Geld!“)  angeboten. 

Doch Trudi lässt sich nicht aufhalten. Sie zieht Undercover ins Altenheim und beginnt zu ermitteln - und da hat Louisa natürlich lieber ein Auge drauf. Außerdem hat Trudi mit Gebäckentzug gedroht, falls Louisa nicht beim Ermitteln hilft. 

Schnell findet Trudi heraus, mit welchen Bewohnern des Heims die Tote, Helga, befreundet war und genauso schnell entdecken sie und Louisa, dass diese Clique Senioren ein Geheimnis hat. Dieses decken sie recht schnell auf, doch hätte Louisa niemals mit so einer Lösung gerechnet (… und ich auch nicht, herrlich skurril, aber warum nicht…?).  Nachdem Louisa die Mordwaffe entdeckt hat (wie kommt man bitte auf so eine Waffe und kann man damit wirklich jemanden umbringen???) sowie ein Motiv für den Mord findet, scheint der Fall schnell gelöst. Doch wurde wirklich der richtige Täter / die richtige Täterin gefasst?

Ich liebe den Humor und den Schreibstil von Saskia Louis. Die Mordfälle, in die Louisa Manu schlittert sind zwar immer absurd, aber genau das gefällt mir an dieser Reihe.

Mich hat die Autorin auch mit diesem Buch wieder sehr gut unterhalten. Humor und Spannung kommen definitiv nicht zu kurz und auch das Familienleben der Familien Manu und Rispo ist wieder ein unterhaltsames Thema.

„Mordsmäßig versaut“ endet dieses Mal mit einem Cliffhänger, der neugierig auf den nächsten Band der Reihe macht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 


Bereits erschienen sind:

Band 1 Mordsmäßig unverblümt
Band 2 Mordsmäßig verstrickt
Band 3 Mordsmäßig kaltgemacht
Band 4 Mordsmäßig angefressen
Band 5 Mordsmäßig verkatert

Die Bücher kann man auch unabhängig voneinander lesen.


Über geniallokal.de* könnt Ihr online Eure Bücher bequem von zuhause bestellen und beim Buchhändler in Eurer Nähe abholen.

Beim VerlagThalia*, Hugendubel* und ebook.de* könnt ihr auch direkt bestellen.

Mit einer Bestellung bei Amazon* könnt ihr unseren Blog unterstützen: https://amzn.to/2E1fFwy


        * 
        *

Keine Kommentare:

Kommentar posten