Freitag, 28. Februar 2020

Rezension: Wenn kleine Tiere groß werden

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Heute möchte ich Euch ein Kinderbuch für alle kleinen tierbegeisterten Kinder vorstellen.

Buchtitel

Wenn kleine Tiere groß werden

Autorin

Anna Taube

Illustratorin

Hanako Clulow

Verlag

arsEdition

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 32
Preis: 15,00 € (Verlag)
Erschienen: 27.06.2019
ISBN: 978-3-8458-2778-0

Bewertung: ★★★★★


Das Buch Wenn kleine Tiere groß werden entführt uns in das Reich der Tiere. Wir besuchen die kleinen Tiere in ihren Familien. Schauen, wie sie von den Eltern umsorgt werden und wie sie flügge werden.

Da sind die Biber in ihrer Burg. Die jungen Stieglitze machen erste Flugversuche.

"Ein Riss ein Loch - dann bist du da.
Piep, piep, piep!
Ja, ich höre dich!
Natürlich bringe ich dir Futter.
Doch lass mich nur kurz innehalten,
um dich zu bewundern.
Du nacktes, blindes Etwas.
Du kleines Wunder."

Auch im Fuchsbau und bei den Eichhörnchen gibt es viel zu entdecken. Neben heimischen Tiere gibt es aber auch noch Bären, Wale, Zebras und Giraffen in der Steppe, Krokodile und Elefanten und vieles mehr. 

In den malerischen Landschaften können Eltern mit ihren Kindern in die Tierwelt eintauchen. Dank der wunderbaren Illustrationen gibt es auch bei mehrmaligem Ansehen viel zu entdecken.

Die kindgerechten Texte von Anna Taube laden zum gemeinsamen Lesen und Betrachten ein. Das Buch ist für Kinder ab 3 Jahren gedacht. Es bietet eine gute Grundlage, um den Kindern viel über den Artenschutz, Tierschutz und unsere Umwelt näher zu bringen.

Uns gefällt das Buch sehr gut und wir empfehlen es gerne weiter. 




Hier geht es zur Leseprobe.


Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.


Über geniallokal.de* könnt Ihr online Eure Bücher bequem von zuhause bestellen und beim Buchhändler in Eurer Nähe abholen.

Mit einem Einkauf über Amazon* unterstützt Ihr meinen Blog, vielen Dank: https://amzn.to/2vsupRc


  *

Samstag, 22. Februar 2020

Rezension: Das Beste wartet noch auf dich


[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Lilly Marbachs Das Beste wartet noch auf dich habe ich als Rezensionsexemplar (mit Widmung!!!) von der Autorin erhalten. Vielen Dank Dafür, meine Wertung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.


Buchtitel

Das Beste wartet noch auf dich

Autorin

Lilli Marbach

Verlag

blanvalet

Medium: Taschenbuch
Seitenzahl: 384
Preis: 9,99 € (Verlag)
Erschienen: 20.01.2020
ISBN: 978-3-7341-0804-4

Bewertung: ★★★★★


Die Protagonistin des Romans, Balbina von Buntschuh, lebt in einer Drei-Zimmer-Wohnung am Münchner Ostfriedhof. Früher, als die Welt noch in Ordnung war, lebte sie mit ihrem verstorbenen Mann in einer schönen Villa, Geld spielte keine Rolle. Jetzt, nach dem Tod ihres Mannes und dem Abzahlen des hinterlassenen Schuldenbergs, überlebt sie eher mit einer kleinen Rente und hat viele, gar nicht so große Wünsche, die sie sich aus Geldmangel nicht erfüllen kann. Gesellschaft leistet ihr Asche-Albert, die Urne ihres Mannes, den sie aus Geldmangel nicht beisetzen konnte (und aufgrund glücklicher Umstände auch nicht musste).

Überraschend bekommt Balbina einen Brief vom Notar. Durch eine Erbschaft, ein Mietshaus in München, wird ihr Leben umgekrempelt. Nicht nur, dass das geerbte Haus leider stark renovierungsbedürftig ist, es leben auch noch zwei Hausbesetzer darin. Ein schneller Verkauf, wie geplant, ist so also nicht möglich und für eine Sanierung des maroden Gebäudes fehlen Balbina die notwendigen finanziellen Mittel. Kreditwürdig ist sie leider auch nicht. Die Hausbesetzer haben eine geniale Idee: Balbina soll die Wohnung nur an Leute vermieten, die bereit sind, die Wohnung zu renovieren, anschließend können sie diese zu einem fairen Preis mieten. Balbina geht auf den Vorschlag ein. Doch das Unternehmen wird von vielen Pannen und Turbulenzen erschwert (ungeplante Sanierungskosten, windige Immobilienmakler u.ä.). Schließlich ist Balbina mit ihren 66 Jahren zwar noch sehr fit, aber eben auch nicht mehr die Jüngste. Doch das Leben hält nicht nur Katastrophen sondern auch noch manche schöne Überraschung für sie bereit …

Um es kurz zu machen: Das Beste wartet noch auf dich gehört zu meinen bisherigen Lesehighlights 2020.

Der Schreibstil ist locker, flüssig zu lesen und wunderbar humorvoll. Die Protagonistin ist liebenswert und auch die Nebenfiguren sind sympathisch (Banker und Immobilienmakler mal ausgenommen). Auch das Cover des Buches finde ich sehr gelungen. 

Kurzum ich habe es sehr genossen Das Beste wartet noch auf dich zu lesen, der Roman bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung. 



Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.


Über geniallokal.de* könnt Ihr online Eure Bücher bequem von zuhause bestellen und beim Buchhändler in Eurer Nähe abholen.

Mit einem Einkauf über Amazon* unterstützt Ihr meinen Blog, vielen Dank: https://amzn.to/2VdgiKj


  *

Donnerstag, 20. Februar 2020

Rezension: Mord zum Frühstück


Der Klappentext hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht und ich habe mich gefreut, dass mir die dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH das Ebook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Meine Wertung wird dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Buchtitel

Mord zum Frühstück

Autorin

Janet Laurence

Verlag

Digital Publishers

Medium: ebook
Seiten: 288
Preis: 2,99 € (Verlag)
Erschienen: 13.02.2020

ISBN: 978-3-96817-052-7

Bewertung: ★★★★☆



„Mord zum Frühstück“ ist eine Neuauflage von „Mord extra scharf“ von Janet Laurence und der erste Band der Darina-Lisle-ermittelt-Reihe.

Darina Lisle ist eine begabte Köchin und betreibt einen Catering-Service. Dank ihres Cousins Digby, Vorsitzender der Gesellschaft für historische Kochkunst, bekommt sie den Auftrag, beim jährlichen Treffen der Gesellschaft für das leibliche Wohl der Seminarteilnehmer zu sorgen.

Zu Beginn des Buches werden die Mitglieder des Treffens in der Reihenfolge ihrer Ankunft vorgestellt. Hierbei wird es schon deutlich, dass gewisse Spannungen zwischen den Akteuren und dem Vorsitzenden der Gesellschaft bestehen.

Eigentlich sind Debatten und Präsentationen rund um das Thema historisches Essen geplant, doch die Zusammenkunft bleibt nicht lange friedlich und die schwelenden Konflikte treten zu Tage. Dann wird am Morgen des zweiten Tages Digby mit einem Tranchiermesser in der Brust aufgefunden.

Mittwoch, 19. Februar 2020

Die kleine Hummel Bommel bei McDonalds

[unbezahlte Werbung, selbstgekauft]

Noch bis 18. März gibt es im Happy Meal von McDonalds das Buch Die kleine Hummel Bommel ist mutig von arsEdition.


Buchtitel

Die kleine Hummel Bommel ist mutig

Autoren

Britta Sabbag, Maite Kelly

Illustratorin

Joëlle Tourlonias

Verlag

arsEdition

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 30
Preis: Zugabe zum HappyMeal

Bewertung: ★★★★★



Es ist endlich der Tag der großen Insektenaufführung. Die kleine Hummel Bommel ist schon ganz aufgeregt. Alle sind am Proben und Vorbereiten. Hoffentlich geht nichts schief.

Britta Sabbag und Maite Kelly erzählen eine weitere Geschichte aus dem Hummel Bommel Universum. Die wunderschönen Illustrationen stammen von Joëlle Tourlonias. Die Geschichte wird in einer kindgerechten Sprache erzählt und eignet sich ab 3 Jahren zum Vorlesen und ab 6 Jahren zum Selberlesen. Die kleine Hummel Bommel zeigt den Kindern, wenn man fest an sich glaubt, kann man alles schaffen.
Egal, was immer auch ist,
denk daran, wer du bist! 
Uns gefällt das Buch sehr gut und wir vergeben 5 Sterne.

Montag, 17. Februar 2020

Rezension: Die kleine Motte...

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Heute möchten wir Euch ein brandneues Buch aus dem Knesebeck Verlag vorstellen. Das Buch erscheint am 21.02.2020. Wir durften es bereits vorab lesen.

Buchtitel

Die kleine Motte, die davon träumte, anders zu sein

Autorin

Eva Dax

Illustratorin

Sabine Dully

Verlag

Knesebeck

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 32
Preis: 13,00 € (Verlag)
Erschienen: 21.02.2020
ISBN: 978-3-95728-305-4

Bewertung: ★★★★★


Die kleine Motte möchte gern ein Schmetterling sein. Sie versucht es mit allen Mitteln. Ob nun Blütennektar zu saugen oder ihre Flügel anzumalen, selbst das Ändern des Flugstils, es hilft alles nichts. Irgendwie will das mit dem Schmetterling sein nicht so richtig klappen.

Als sie traurig auf einem Ast sitzt, stürzt plötzlich eine Fledermaus neben ihr aus dem Busch, die versucht hat, eine Blaumeise zu sein. Auch sie wirkt nicht so richtig glücklich.

Als sie gemeinsam ihre Erfahrungen mit dem anders sein austauschen, fällt ihnen etwas wichtiges auf....