Sonntag, 18. Oktober 2020

Rezension: Chaos Queen: Verliebt in London

 [Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar] 

Seichter Roman mit einer anstrengenden und unsympathischen Protagonistin 

Vom Verlag dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH habe ich Katie MacAlisters Roman „Chaos Queen:  Verliebt in London“ als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Meine Bewertung wird dadurch nicht beeinflusst.


Autorin

Katie MacAlister

Verlag

dp Verlag 


Medium: eBook 

Seiten: 418

Preis: 25,99 €  (Verlag)

Erschienen: 01.10.2020


ISBN: B08JGYPHM1


Bewertung: ★★☆☆☆


Um Inspirationen für ihren ersten Liebesroman zu finden, reist die Amerikanerin Alix nach London. Dort sucht sie nach der perfekten Romanze und hofft diese mit ihrem Nachbarn Alex, dem Scotland Yard Detektiv, zu finden. Dabei war wohl der Gedanke eine lockere Amerikanerin auf einen steifen Briten treffen zu lassen. An und für sich eine tolle Ausgangssituation, die zu witzigen Dialogen und Situationen hätte führen können, hätte … Die Idee des Buches klingt also gut, aber wie sie umgesetzt wurde, gefiel mir gar nicht.

Alix war mir von Anfang an unsympathisch, ich fand sie egoistisch, aufdringlich und kindisch und ich konnte keinen Grund finden, wieso sich Alex in sie verlieben sollte.

Beide fühlen sich wohl von Anfang an (erotisch) zu einander hingezogen. Aber eigentlich ist es nur ein ewiges Hin und Her zwischen den Beiden. Auf Anziehung und (un)erotische Szenen folgen Ablehnung und Rückzug seinerseits. Daraufhin schmachtet sie ihn noch mehr an und versucht ihn zu verführen. Alix verhält sich dabei aber eher wie ein Teenager und nicht wie eine erwachsene Frau, was für mich von Seite zu Seite anstrengender zu lesen wurde. Die Handlung war also überhäuft mit, unerotische Szenen, künstlichen Dramen und Verhaltensweisen, die mich absolut nicht unterhalten konnten.

Den Schreibstil fand ich auch nicht ganz so flüssig zu lesen. Ich hatte damit meine Probleme und möchte daher das Buch nicht weiterempfehlen. Es war eine gut Grundidee, die leider nicht überzeugend umgesetzt wurde. Das von mir erhoffte witzige und humorvolle Aufeinanderprallen von Gegensätzen mit tollen Dialogen war es leider nicht.       

Freitag, 16. Oktober 2020

Produkttest: TONE Free In-Ear-Kopfhörer

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Die Freiheit des Hörens


Dank mytest.de und t-online durfte ich die neuen In-Ear-Kopfhörer von LG testen. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Produkt

LG TONE Free HBS-FN6

Hersteller

LG Electronics Inc.

Bluetooth-Version: 5.0
Akkukapazität: 55 mAh

UVP: 149 €

Bewertung: ★★★★★



Unboxing

Die Kopfhörer werden in einem kleinen Pappkarton geliefert. Auf zusätzliche Folien wurde verzichtet. Zusammen mit den Kopfhörern bekommt man eine Aufbewahrungsbox, die gleichzeitig als Ladestation dient. Desweiteren ein USB-C Kabel zum Aufladen und ein Handbuch.



Beim Entnehmen der Kopfhörer werden diese automatisch aktiviert. Mein Smartphone (Huawei P20 pro) zeigte sogleich eine Meldung an, ob ich die Kopfhörer verbinden möchte. Die Verknüpfung per Bluetooth klappte auf Anhieb problemlos. Anschließend fragt das Smartphone, ob man auch die TONE Free App installieren möchte.


Der erste Eindruck

Die Kopfhörer fühlen sich gut an und sitzen fest im Ohr. Bei mir passen die Standardaufsätze gut im Ohr. Alternativ gibt es noch zwei weitere Aufsätze. Die Einrichtung ist unkompliziert und geht schnell. Der erste Test mit Musik kann mich überzeugen.


Im Einsatz

Ich habe die Kopfhörer regelmäßig im Einsatz gehabt. In erster Linie nutze ich sie, um beim Spazierengehen Hörbücher zu hören. Dabei zeichnet sich der gute Tragekomfort aus. Es gibt keine störenden Kabel und man hat auch nicht das Gefühl, sie gleich zu verlieren. Beim Entnehmen aus der Box schalten sich die Kopfhörer ein und verbinden sich wieder mit dem Smartphone. Hat man das Hörbuch gestartet, kann man das Smartphone getrost wegstecken. Über die Touchoberfläche der Kopfhörer, kann man das Abspielen stoppen und wieder starten. Außerdem kann man die Lautstärke ändern oder den nächsten oder letzten Titel wählen.

Die Kopfhörer verfügen über integrierte Hochleistungs-Doppelmikrofone, durch die es ermöglicht wird, unerwünschte Umgebungsgeräusche zu elimineren. Möchte man aber seine Umgebung stärker wahrnehmen, kann man durch langes Drücken den Ambient Sound aktivieren. Ist dieser aktiviert, werden über die Mikrofone die Geräusche erfasst und wiedergegeben. Dabei kann man über die App noch einstellen, wie laut die Wiedergabe dieser Geräusche ist. Stellt man hier die höchste Stufe ein, sind die Geräusche lauter, als ohne Kopfhörer. Im Wald hört man plötzlich verstärkt das Rauschen des Windes und das Rascheln der Blätter. Ich persönlich ziehe es vor, diesen Modus zu deaktivieren. 

Neben dem Spazierengehen habe ich die Kopfhörer auch schon in der Wohnung benutzt. Innerhalb einer Etage hatte ich keine Verbindungsprobleme. Das Smartphone kann einfach an einer Stelle liegenbleiben und man hat volle Bewegungsfreiheit. 

Neben dem Musikhören, kann man mit den Kopfhörern auch telefonieren. Im Test kam der Ton in beiden Richtungen gut an. Obwohl sich das Mikrofon direkt an den Kopfhörern befindet, konnte mich meine Gesprächspartnerin sehr gut verstehen.

Nach der Nutzung legt man die Kopfhörer wieder in die Box. In dieser werden sie aufgeladen. Dies geschieht auch, wenn die Box nicht mit dem USB-Kabel verbunden ist. Schließt man die Box ans Stromnetz an, wird der Akku der Box aufgeladen. Zusätzlich werden durch die UVnano-Technologie 99,9% der Bakterien auf den Kopfhörern innerhalb von 10 Minuten abgetötet. Ob dem wirklich so ist, kann ich als Laie leider nicht beurteilen.

Die Earbuds dürfen auch gern beim Sport oder leichtem Regen getragen werden. Sie sind IPX4-zertifiziert und somit spritzwassergeschützt. Die Akkus halten sehr gut durch. Sollten sie bei längerem Tragen einmal versagen, reichen 5 Minuten in der Ladebox, um wieder Saft für ca. eine Stunde Musikgenuss zu haben.

Die App

Die App LG TONE Free ist für Android und iOS verfügbar. 

Sie ist einfach zu bedienen und komplett in deutscher Sprache.

Für ein optimales Klangerlebnis kann man in der App verschiedene Klangmodelle einstellen. Es gibt vier voreingestellte und zwei benutzerdefinierte Varianten. Genutzt wird hierfür die MERIDIAN Soundtechnologie, die auch einen räumlichen Klang ermöglicht.

Die Bedienung der Kopfhörer erfolgt durch ein-, zwei- oder dreifaches Antippen der Touchoberfläche. In der App lassen sich die zugehörigen Befehle anpassen.

Hat man seine Earbuds nach der Nutzung nicht in die Box gelegt und sucht sie nun, kann man in der App auf "Meine Ohrhörer suchen" gehen und einen Ton abspielen. Dieser beginnt erst leise und wird dann immer lauter.



Fazit

Ich habe die Kopfhörer nun ausgiebig getestet und bin rundum zufrieden. Sie ermöglichen mir optimale Bewegungsfreiheit bei gleichzeitig sehr gutem Klang. Ob nun Musik, ein Hörbuch, ein Video oder ein Telefonat, der Klang kann überzeugen. Dank der kleinen Ladebox, hat man auch auf Reisen genügend Strom in der Tasche und gleichzeitig einen sicheren Aufbewahrungsort für die Earbuds. 

Die TONE Free In-Ear-Kopfhörer sind ab sofort meine neuen Lieblingskopfhörer und ich empfehle sie gerne weiter.



  *

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Hörbuch: Kingsbridge - Der Morgen einer neuen Zeit

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Wie Kingsbridge zu seinem Namen kam


Ken Folletts Trilogie rund um Kingsbridge hat mir gut gefallen. Daher war auch mein Interesse geweckt, als nun die Vorgeschichte zur Trilogie erschienen ist. Ich habe mich daher sehr gefreut, als ich von der Bloggerjury das Hörbuch als Rezensionsexemplar erhalten habe. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Buchtitel

Kingsbridge - Der Morgen einer neuen Zeit

Autor

Ken Follett

Verlag

Lübbe Audio

Gelesen von Tobias Kluckert

Medium: Download
Laufzeit: 15 h 04 (gekürzt)
Preis: 25,99 €  (Verlag)
Erschienen: 15.09.2020

ISBN: 978-3-7857-8199-9

Bewertung: ★★★★☆


Wir schreiben das Jahr 997. Der junge Bootsbauer Edgar bemerkt in den frühen Morgenstunden den drohenden Angriff der Wikinger. Er schafft es noch die Glocken zu läuten, um die anderen zu warnen, doch als er seine Geliebte retten will, muss er mit ansehen, wie sie getötet wird. Zusammen mit seiner Familie flüchtet er und findet Unterschlupf in einem verlassenen Bauernhof.

Während Edgar ums Überleben kämpft, heiratet der Olderman die normannische Grafentochter Ragna, die nach der Hochzeit jedoch alles andere als zufrieden mit ihrer Ehe ist. Vorallem Wynstan, der Bruder ihres Gatten, macht ihr das Leben schwer.

Rezension: Love is Bold - Du gibst mir Mut

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

„Love is Bold – Du gibst mir Mut“ ist der zweite Band der LOVE IS Reihe von Kathinka Engel.

Ich gebe es zu, ich bin schon seit der Finde-mich-Reihe ein großer Fan der Bücher von Kathinka Engel.

Nachdem ich bereits mit „Love is Loud – Ich höre nur dich“ den ersten Teil der neuen Trilogie gelesen habe und absolut begeistert von der Geschichte von Link und Franzi war, habe ich mich sehr gefreut, dass mir vom Piper Verlag über Netgalley der 2. Band der Reihe als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Buchtitel

Love is Bold - Du gibst mir Mut

Autorin

Kathinka Engel

Verlag

Piper

Medium: ebook
Seitenzahl: 416
Preis: 9,99 € (Verlag)
Erschienen: 05.10.2020

ISBN: 978-3-492-99690-7

Bewertung: ★★★★


Love is bold - Du gibst mir Mut“ erzählt die Geschichte von Bonnie und Jasper. Beide Protagonisten kennt man bereits aus Band 1 - jetzt lernt man sie besser kennen. Man kann den zweiten Band zwar unabhängig vom ersten lesen, denn die Geschichten sind in sich abgeschlossen, ich würde aber empfehlen, mit Teil 1 zu beginnen.

Kathinka Engel schreibt abwechselnd aus der Sicht von Jasper und aus der Sicht von Bonnie und wechselt dabei auch zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Das klingt vielleicht etwas verwirrend, ist es aber absolut nicht, im Gegenteil, man erkennt und versteht so viel besser Ursachen und Zusammenhänge.

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Rezension: Der Blätterdieb

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Wo sind nur die Blätter


Buchtitel

Der Blätterdieb

Autorin

Alice Hemming

Illustratorin

Nicola Slater

Verlag

Baumhaus

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 32
Preis: 14,90 € (Verlag)
Erschienen: 28.08.2020

ISBN: 978-3-8339-0629-9

Bewertung: ★★★★★


Ein Eichhörnchen sitzt in einem Baum und betrachtet genüsslich die vom Herbst gefärbten Blätter. Doch was ist das? Da fehlt doch ein Blatt. Das Eichhörnchen macht sich auf die Suche nach dem verschwundenen Blatt....


Die Autorin Alice Hemming hat mit diesem Buch eine wunderbare Geschichte geschaffen. Die Kinder werden als kleine Detektive mit in die Geschichte einbezogen. Sie fühlen mit dem Eichhörnchen den Verlust seiner Blätter. 

Das Buch ist spannend und in einer einfachen Sprache geschrieben. Dazu gibt es kindgerechte Illustrationen ohne viel Schnickschnack. Auf den großen Bildern können die Kinder kleine Details gut entdecken.

Am Ende des Buches gibt es noch eine Doppelseite mit Informationen zum Herbst.