Donnerstag, 31. Dezember 2020

Rezension: Wrong Number, Right Guy (College-Love 1)

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Überraschend witzige und unterhaltsame Story


Buchtitel

Wrong Number, Right Guy

Autorin

Teagan Hunter

Verlag

Forever by Ullstein

Medium: ebook
Seitenzahl: 384
Preis: 4,99 € (Verlag | Amazon*)
Erschienen: 04.05.2020

ISBN: 978-3-958185463

Bewertung: ★★★★★



Delia bekommt eine Textnachricht mit einer Terminänderung von einer unbekannten Handynummer und geht davon aus, dass ihr Bruder mal wieder eine neue Telefonnummer hat und antwortet kurz und knapp. Einige Tage später muss sie jedoch feststellen, dass nicht ihr Bruder hinter der unbekannten Nummer steckt, sondern ein ihr völlig unbekannter Typ. Eigentlich würde Delia jetzt nicht weiter mit ihm texten, zumal sie sich gerade von ihrem Freund getrennt hat, aber mit dem Fremden liegt sie hinsichtlich Humor, Sarkasmus und skurriler Einfälle eindeutig auf einer Wellenlänge. Also chatten und flirten die Beiden fleißig weiter und verabreden sich schließlich zu einem Date ….

Den Schreibstil von Teagan Hunter fand ich sehr gut: locker, unterhaltsam und mit einer gehörigen Portion Humor und Sarkasmus - also genau mein Geschmack.

Die Geschichte wird aus Delias Sicht erzählt. Eigentlich lernt man sie und Zach über die Chatverläufe kennen. Beide Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch, Delia ist eine bodenständige 21jährige Studentin, Zach ist 25 Jahre alt und ein ziemlicher (allerdings recht untypischer) Computer-Nerd.  Auch die Nebenfiguren sind (bis auf eine) sehr sympathisch angelegt; sei es Delias Exfreund, ihre Freundin oder Zachs Eltern. Und obwohl die Geschichte (fast) ohne Drama auskommt, fand ich sie spannend. Ich hatte ein paar sehr, sehr vergnügliche Lesestunden und empfehle das Buch mit 5 von 5 Sternen unbedingt weiter. 

Vielen Dank an den Forever by UllsteinVerlag und Netgalley.de, die mir das E-Book als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst. 


College Love Buchreihe

  1. Wrong Number, Right Guy
  2. Hate You Much, Love You More
  3. Hot Kisses, Cold Feet

 

Mittwoch, 30. Dezember 2020

Rezension: Das Morpheus Gen

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Ein packender Thriller, der einen den Schlaf raubt


Lange hat der Thriller "Das Morpheus Gen" in meinem Bücherschrank gestanden. Nun habe ich ihn als letztes Buch des Jahres 2020 gelesen. Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Buchtitel

Das Morpheus Gen
Wenn du schläfst, bist du tot

Autor

Tibor Rode

Verlag

Bastei Lübbe

Medium: Paperback
Seitenzahl: 430
Preis: 15,00 € (Verlag | Amazon*)
Erschienen: 27.07.2018

ISBN: 978-3-431-04086-9

Bewertung: ★★★★★




Potsdam 1989 - Ein Mann wendet sein Auto mitten auf der Straße und schaltet dann die Scheinwerfer aus. Kurz darauf kommt es zu einem schweren Auffahrunfall mit Todesfolge.

So beginnt der Thriller von Tibor Rode. Knapp Dreißig Jahre später begleiten wir den New Yorker Anwalt David Berger. Als er seinem Freund Alexander, der ebenfalls Anwalt ist, erzählt, dass er in seiner Kanzlei eine Nachtschicht einlegen muss, gibt dieser ihm eine Packung Tabletten mit. Diese hat er als Muster von einem Klienten erhalten. Es handelt sich um ein noch nicht patentiertes Aufputschmittel. 
Als David später in der Kanzlei langsam müde wird, denkt er an die Tabletten und nimmt eine davon. Nach getaner Arbeit geht er nach Hause. Doch er ist immer noch hellwach und kann nicht einschlafen. Das geht auch die nächsten Tage so weiter. Sein Freund ist ebenfalls überrascht, das die Wirkung der Tabletten so lange anhält. David macht sicherheitshalber einen Termin in einem Schlaflabor.
Wegen seiner Schlaflosigkeit streift er durch durch die Straßen und beobachtet, wie seine Freundin Sarah, die sich gerade von ihm getrennt hat, seinen besten Freund Alex umarmt. Ist er etwa der Trennungsgrund? Der Arzt im Schlaflabor möchte mehr über die Tabletten wissen. Daher macht sich David auf zum Hersteller. Doch dort findet er statt der gewünschten Informationen eine tote Person am Empfang. Kurz darauf wird auch auf ihn geschossen. Er flieht zu Alexander, doch dann hat er einen Blackout und sitzt plötzlich in einem Café in der Nähe seiner Wohnung. Seinen Freund findet die Polizei tot vor dem Fenster seines Hauses. In Davids Wohnung findet man die Leiche seiner Freundin Sarah und in allen Fällen ist David plötzlich der Hauptverdächtige. Gerade als er überlegt, wo er jetzt noch hin kann, taucht ein schwarzer Wagen auf....

Tibor Rode erzählt eine packende Geschichte um den schlaflosen David Berger. Es ist mein erstes Buch des Autors und mit seinem Erzählstil hat er mich sofort in seine Bann gezogen. Die Spannung hält das ganze Buch über an, so dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen will. Während des Lesens tauchen viele Fragen auf, doch am Ende wird alles schlüssig aufgeklärt. Für einen kurzen Moment dachte ich noch, dass sich Tibor Rode ein kleines Türchen für eine mögliche Fortsetzung offen lässt, doch am Schluss wird auch dieses geschlossen.

Das Buch ist das letzte Buch des Jahres 2020 und ich muss sagen, es war das beste, was ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich vergebe volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung. Vielen Dank für die spannende Unterhaltung.


Hier geht es zur Leseprobe.

Samstag, 26. Dezember 2020

Hörbuch: Rückkehr in die Tuchvilla

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Die Saga geht weiter


Vor einiger Zeit habe ich Euch die Tuchvilla-Trilogie von Anne Jacobs vorgestellt. Nun gibt es eine Fortsetzung mit "Rückkehr in die Tuchvilla". Das Hörbuch wurde mir vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Buchtitel

Rückkehr in die Tuchvilla

Autorin

Anne Jacobs

Verlag

Random House Audio

Sprecherin

Anna Thalbach

Medium: mp3-CD
Spielzeit: 12 h 42 (gekürzte Lesung)
Preis: 15,00 € (Verlag)
Erschienen: 16.11.2020

ISBN: 978-3-8371-5236-4

Bewertung: ★★★★★



Begonnen hat alles mit dem Waisenmädchen Marie Hofgartner. Marie hat Paul den Sohn von Johann Melzer geheiratet. Das war 1913. Mittlerweile schreiben wir das Jahr 1930. Paul hat Tuchfabrik seines Vaters übernommen und ihr drittes Kind Kurti ist bereits vier Jahre alt. Das Leben in Augsburg ist auch für die Bewohner der Tuchvilla in diesen Jahren der Wirtschaftskrise hart geworden. Paul muss viele Leute entlassen und Teile der Fabrik stilllegen. Als die Bank auch noch den Restbetrag des laufenden Kredites einfordert, überlegt Paul, ob er die Tuchvilla verkaufen soll, um wenigstens die Fabrik zu retten.

Als nach langem wieder ein Auftrag für die Spinnerei hereinkommt, schöpft Paul Hoffnung. Doch die alten Spinnmaschinen weigern sich, wieder anzulaufen. Das ist zu viel für Paul und er kippt um. Im Krankenhaus offenbart sich eine Herzmuskelentzündung. Marie verspricht Paul, sich um die Fabrik zu kümmern, das hat sie schließlich auch während des Krieges geschafft. Doch die Spinner sind einfach nicht mehr in Gang zu kriegen. Dodo, die Tochter der Melzers, ist technikbegeistert. Sie will später einmal Pilotin werden. Als sie hört, dass es Probleme in der Spinnerei gibt, will sie helfen, doch keiner hört dem Mädchen zu.

Weiterhin ist da noch Liesel, die Tochter von Auguste. Als ihr Vater wegen einer Entzündung des Beines stirbt, erfährt sie durch Zufall, dass er nicht ihr leiblicher Vater war. Auf der Suche nach ihrem Vater, reist das Mädchen nach Pommern, wo ihr biologischer Vater als Baron auf einem Gutshof lebt. Doch bei ihrer Ankunft, erlebt sie eine große Überraschnung.

Anne Jacobs erzählt die Saga im gewohnten Stil weiter. Ihr Erzählstil gefällt mir sehr gut und die Umsetzung durch Anna Thalbach als Sprecherin war auch wieder hervorragend. Es gibt mehrere Erzählstränge, die sich aber letztlich alle um die Tuchvilla und ihre Bewohner drehen. Das Hörbuch hat mich gut unterhalten und ich vergebe 5 von 5 Sternen. 


Hier geht es zur Hörprobe.


Die Tuchvilla-Reihe:

  1. Die Tuchvilla (Rezi)
  2. Die Töchter der Tuchvilla (Rezi)
  3. Das Erbe der Tuchvilla (Rezi)
  4. Rückkehr in die Tuchvilla

Durch einen Kauf bei Amazon* kannst du den Blog unterstützen.

 *

Donnerstag, 24. Dezember 2020

Rezension: Die Bekenntnisse des Ägyptologen Adel H.

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Geheimnisse unter den Pyramiden Ägyptens


Während meiner Studienzeit habe ich viele Bücher von Erich von Däniken gelesen. Ich hatte auch die Gelegenheit, ihn einmal in Magdeburg bei einem Vortrag live zu erleben. Seitdem sind viele Jahre vergangen. Erich von Däniken ist mittlerweile 85 Jahre alt und schreibt noch immer. Ich habe mich gefreut, dass mir der Kopp Verlag ein Rezensionsexemplar seines 42. Buches zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Buchtitel

Die Bekenntnisse des Ägyptologen Adel H.

Autor

Dr. h.c. Erich von Däniken

Verlag

Kopp

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 192
Preis: 19,99 € (Verlag)
Erschienen: 19.09.2019

ISBN: 978-3-86445-701-2

Bewertung: ★★★★☆



Adel H. war ein ägyptischer Reiseführer. Er kam bei dem Anschlag vom 17. November 1997 vor dem Hatschepsut-Tempel in Luxor ums Leben. Er war an diesem Tag mit einer Schweizer Reisegruppe unterwegs. 

Nun über 20 Jahre nach dem Tod des Ägypters berichtet Erich von Däniken, was er bei Reisen mit Adel H. von diesem erfahren hat. Erich von Däniken hat schon viele Reisen zu historischen Orten unternommen. Bei einer dieser Reisen im Jahr 1985 war Adel H. sein Reiseführer. Dieser kannte Erich von Däniken bereits durch seine Bücher, obwohl diese in Ägypten nicht veröffentlicht wurden. Am Ende der Tage haben die beiden oft noch lange zusammengesessen. Dabei erwähnte der Ägypter, dass er als 16jähriger Junge einmal eine Nacht unter der Pyramide von Sakkara verbracht hat. 

In seinem Buch berichtet Erich von Däniken, wieso Adel H. damals verschüttet wurde und was er in dieser Nacht des 6. Juni 1944 erlebt hat. Die Ereignisse war so intensiv, dass Adel keine Probleme hatte sich auch nach 40 Jahren noch an jedes Detail zu erinnern. EvD gibt diese Erlebnisse bildhaft wieder. Zusätzlich erklärt er die Hintergründe zu den verschollenen Labyrinthen auf unserer Erde. Dabei verweist er auf viele historische Aufzeichnungen, die unabhängig von einander über die Labyrinthe berichten. Er ist davon überzeugt, dass sie noch immer unter dem Wüstensand existieren.

In seinem letzten Kapitel wechselt der Autor das Thema. Er belegt, dass die Medien in letzter Zeit verstärkt das Thema Ufos und Außeririsches Leben aufgreifen und dieses entgegen älteren Berichten nicht mehr nur als Spinnerei abtun. So gibt es auch Berichte von Piloten der US-Navy über ungewöhnliche Beobachtungen sowie Hinweise auf eine geheime Basis in der Antarktis. Haben die Mächtigen dieser Welt beschlossen, die Menschheit schrittweise auf einen Kontakt vorzubereiten?

Im Buch finden sich auch zahlreiche Fotos aus seiner umfangreichen Sammlung. 

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist sehr informativ. Beim Lesen hat mich das Glanzpapier etwas gestört, da es das Licht der Leselampe stark reflektiert. Die Papierwahl ist aber vermutlich den zahlreichen Farbfotos geschuldet. Ich vergebe für das Buch 4 von 5 Sternen.



Mit einer Bestellung bei Amazon* könnt ihr den Blog unterstützen.

Donnerstag, 17. Dezember 2020

Rezension: Wie sich die Weihnachtsgans vor dem Ofen rettete

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Eine witzige Weihnachtsgeschichte über eine kluge Gans


Heute möchte ich Euch ein weiteres Weihnachtsbuch vorstellen. Wie haben das Kinderbuch "Wie sich die Weihnachtsgans vor dem Ofen rettete" von arsEdition als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank. Unsere Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Buchtitel

Wie sich die Weihnachtsgans vor dem Ofen rettete

Autorin

Nathalie Dargent

Illustratorin

Magali Le Huche

Verlag

arsEdition

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 32
Preis: 15,00 € (Verlag)
Erschienen: 29.09.2020

ISBN: 978-3-8458-3070-4

Bewertung: ★★★★★


Der Wolf, der Fuchs und das Wiesel wollen dieses Jahr ein großes Weihnachtsessen machen. Der Fuchs macht sich auf den Weg und klaut eine schöne Gans. Doch anstatt sich ihrem Schicksal hinzugeben, gibt die Gans noch lange nicht auf. Als der Fuchs sie in seinen Bau bringt, fragt sie ihn, was ihm einfällt, eine Dame in so eine Chaosbude zu bringen. Widerwillig fängt der Fuchs an, aufzuräumen. Auch der Wolf und das Wiesel bekommen die Gans zu spüren. Sie müssen sich beim Betreten des Fuchsbaus die Tatzen abtreten. Und so geht es lustig weiter. Da ein Weihnachtsbraten schön fett sein soll, schickt die Gans die drei los, Zutaten fürs Abendessen zu besorgen.....

Nach und nach freunden sich die vier an. Die Gans kocht für die drei und Wolf, Fuchs und Wiesel schmücken den Bau. Doch das Weihnachtsfest rückt näher und die Gans soll schließlich der Festbraten werden. Ihr wollt wissen, wie es der Gans gelingt am Ende, nicht im Ofen zu landen? Dann lest selbst.

Uns hat die Geschichte viel Spaß gemacht. Auch die vielen farbigen Illustrationen sind sehr gut gelungen. Von uns gibt es daher 5 von 5 Sternen.


Hier geht es zur Leseprobe.




Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.

Mit einer Bestellung bei Amazon* könnt ihr diesen Blog unterstützen.

Montag, 14. Dezember 2020

Rezension: Schwesterherz

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Spannung bis zur letzten Seite


Der Thriller "Schwesterherz" lag schon länger auf meinem SuB. Nun habe ich das Buch endlich gelesen und wurde nicht enttäuscht. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Bastei Lübbe. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Buchtitel

Schwesterherz

Autorin

Andrea Kane

Verlag

BeTHRILLED by Bastei Entertainment

Medium: ebook
Seitenzahl: 642
Preis: 4,99 € (Verlag)
Erschienen: 12.06.2018

ISBN: 978-3-7325-5136-1

Bewertung: ★★★★★



Victoria Kensington ist Anwältin einer kleinen New Yorker Kanzlei. Als sie gerade beim Joggen im Central Park ist, trifft sie auf eine junge Frau. Diese liegt in einem gelben Krankenhaushemd auf dem Weg. Sie sagt noch etwas von Gefahr und wird dann bewusstlos. Mit Entsetzen stellt Victoria fest, dass die Frau ihre Schwester Audrey ist, die eigentlich in Florenz sein sollte. Da sie kein Handy dabei hat, läuft Victoria los, um Hilfe zu holen. Als sie zurück kommt, ist ihre Schwester jedoch verschwunden....

So beginnt der Thriller "Schwesterherz" von Andrea Kane. Es ist mein erstes Buch der Autorin. Victoria ist nach der Rückkehr verwirrt. Sie hat sich das doch nicht alles eingebildet. Als ihr Vater ihr in einem Telefonat versichert, dass Audrey in Florenz ist und er erst vor kurzem mit ihr gesprochen hat, weiß Victoria nicht mehr, was sie glauben soll. Lügt ihr Vater, der selbst ein angesehener Anwalt ist, sie an? Audrey hat schon lange mit Bulimie zu kämpfen und ihr Vater finanziert ihr das Leben in Europa. Ist sie in einem Krankenhaus, worauf das Hemd hindeutet, das Audrey getragen hat und ihr Vater will das geheim halten? Victoria versucht den Dingen auf den Grund zu gehen. Dazu sucht sie auch Hilfe bei ihrem Onkel und ihrer Tante. Diese versuchen sie ebenfalls zu beruhigen.

Als Victoria eine Spur findet, trifft sie auf Zach. Sie war mit ihm vor 4 Jahren zusammen, doch er ist dann nach Europa gezogen. Die Begegnung weckt Erinnerungen in Victoria und lässt auch ihre Gefühle für Zach wieder aufflammen, was im Buch für mehrere erotische Szenen sorgt. Zach arbeitet zur Zeit für das FBI, das versucht einen Drogenring auszuschalten. Bei der Videoüberwachung ist er auf eine Aufnahme von Victoria gestoßen und hat daher den Kontakt gesucht.

Was nun folgt ist eine durchgehend spannende Erzählung. Zach und Victoria legen ihr Wissen zusammen und versuchen sich gegenseitig zu helfen. Dabei führen die Spuren auch zu ihrem Vater. Wie tief steckt er in der Sache und kann Victoria ihre Schwester retten?

Das Buch "Schwesterherz" gehört zu den besten Büchern, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Trotz der über 600 Seiten kam während des Lesens keine Langeweile auf. Zwischendurch gibt es überraschende Wendungen und am Ende ergibt alles einen Sinn. Vielen Dank für zahlreiche schöne Lesestunden. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.


Hier geht es zur Leseprobe.


Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.

Mit einer Bestellung bei Amazon* könnt ihr diesen Blog unterstützen.

Rezension: You Rock my Heart: Quentin

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Schöne Geschichte für zwischendurch


Buchtitel

You Rock my Heart: Quentin

Autorin

Kajsa Arnold

Verlag

Tresjoli

Medium: ebook
Seitenzahl: 238
Preis: 0,99 € (Verlag)
Erschienen: 10.10.2020

ASIN: B08L2VT1KZ

Bewertung: ★★★☆☆



Hauptprotagonistin der Geschichte ist Sofia Castaneda. Um ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie vorübergehend in der Künstleragentur ihrer Tante. Da sie sich von Berühmtheiten wenig beeindrucken lässt, wird sie von ihrer Tante kurzerhand sozusagen zur Babysitterin des etwas aus der Spur geratenen Sängers und aufstrebenden Schauspielers Quentin Nolan gemacht. Und Quentin bestätigt auch alle ihre Vorurteile, er ist arrogant, überheblich, von sich überzeugt und unberechenbar.

Durch eine Verwechslung wird Sofia für seine Freundin gehalten und muss, um das Image von Quentin aufzupolieren, diese Rolle für die Öffentlichkeit auch weiterhin spielen. Doch Quentin scheint von der jungen Frau, die ihm Paroli bietet, ebenfalls sehr angetan zu sein.

Bis dahin fand ich die Geschichte durchaus stimmig und amüsant, aber dann ging es mir mit der Geschichte zu schnell weiter. Obwohl Quentin wirklich kein netter Charakter ist, verliebt sich die taffe Sofia sehr, sehr schnell in ihn und muss dann genauso schnell erkennen, dass er sie nur ausnutzt. Sie verlässt ihn und geht nach New York und nimmt ihr Studium auf.

Dann macht die Geschichte einen Zeitsprung von 10 Jahren. Während man etwas über Quentins Geschichte in Form von Gossip-Artikeln auf dem laufenden bleibt (diesen Einfall fand ich sehr gut), erfährt man über Sofias Leben in den 10 Jahren so gut wie nichts, was ich sehr schade fand.

Nach 10 Jahren also kehrt Sofia zurück, um die Agentur ihrer Tante zu übernehmen. Doch dabei hat sie nicht mit dem Geschäftspartner ihrer Tante gerechnet – Leo, wie sich Quentin jetzt nennt. Er scheint sich geändert zu haben und hofft auf eine zweite Chance. Doch, ob Sofia ihm verzeihen kann, dass er sie hintergangen hat?

Ich habe mich für das Buch entschieden, weil mich zum einen das schöne Cover angesprochen und zum anderen der Klappentext neugierig gemacht hat. Leider bin ich dann etwas enttäuscht worden. Ich fand die Geschichte etwas zu kurz gehalten; sie hätte für mich mehr Tiefe haben müssen. Die Idee fand ich toll und auch das Knistern zwischen den Protagonisten war zu erahnen, aber die Entwicklung ging mir insgesamt viel zu schnell. Etliches wurde nur angerissen und gut kennengelernt habe ich weder Sofia noch Quentin, schade. Dazu haben die vielen, vielen Rechtschreibfehler meinen Lesefluss gestört. Eigentlich bin ich da nicht pingelig und überlese oft Fehler, aber hier gab es einfach zu viele davon. Trotz Kritik kann ich das Buch weiterempfehlen. Es ist eine unterhaltsame Geschichte für zwischendurch und der Schreibstil der Autorin ist gut. Ich vergebe 3 von 5 Sterne.

Vielen Dank an Kajsa Arnold, den Tresjoli Verlag und Netgalley.de, die mir das E-Book als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.


Direkt bei der Autorin bestellbar oder bei Amazon*.

Sonntag, 13. Dezember 2020

Rezension: Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Die Geschichte eines besonderen Baumes



Nun ist wieder die Zeit, in der tausende Weihnachtsbäume gekauft werden. Egal ob vor dem Supermarkt oder frisch geschlagen von der Plantage oder aus dem Wald, jeder möchte einen besonders schönen Baum ergattern. Zu diesem Thema haben wir von arsEdition ein passendes Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank. Unsere Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.



Buchtitel

Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte

Autor und Illustrator

Yuval Zommer

Verlag

arsEdition

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 32
Preis: 15,00 € (Verlag)
Erschienen: 29.09.2020

ISBN: 978-3-8458-3688-1

Bewertung: ★★★★★



Dies ist die Geschichte einer Fichte. Erzählt wird sie von Yuval Zommer. 

Die kleinen Leser und Zuhörer begleiten die kleine Fichte durch das Jahr. Die Fichte ist traurig, weil sie nicht so schön gerade gewachsen ist, wie die anderen Bäume ringsum. Kurz vor Weihnachten werden die anderen Bäume gefällt und verkauft. Nur die Fichte steht einsam da.

Doch da kommen die Tiere des Waldes und schmücken den Baum. Als sich dann auch noch ein herabfallender Stern auf die Spitze des Baumes setzt, ist die Fichte glücklich. Und so steht sie weiter im Wald und wächst auch im nächsten Jahr weiter.

Die Geschichte wird in Reimform erzählt. Das Buch wurde vom Autor komplett farbig illustriert. Es gibt auf jeder Seite viel zu entdecken.

Uns gefällt das Buch sehr gut und wir vergeben 5 von 5 Sternen.





Ich wünschen allen Lesern einen schönen 3. Advent.




Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.

Mit einer Bestellung bei Amazon* könnt ihr diesen Blog unterstützen.

Samstag, 12. Dezember 2020

Rezension: Ach, du dicker Weihnachtsmann

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Ist der Weihnachtsmann zu fett?



Heute möchten wir Euch eine besondere Weihnachtsgeschichte vorstellen. Es handelt sich um das Kinderbuch "Ach, du dicker Weihnachtsmann" von Ursel Scheffler. Das Buch wurde uns von Ullmann Medien als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Buchtitel

Ach, du dicker Weihnachtsmann

Autorin

Ursel Scheffler

Illustratorin

Jutta Timm

Verlag

Ullmann Medien

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 32
Preis: 12,90 € (Verlag)
Erschienen: 07.09.2020

ISBN: 978-3-7415-2536-0

Bewertung: ★★★★★


Der Weihnachtsmann nimm nach getaner Arbeit erstmal ein Fußbad und legt sich dann schlafen. Er ist vom Geschenkeverteilen so müde, dass er ganze acht Tage durchschläft. Am 2. Januar geht er gleich fürs Frühstück einkaufen. Das anschließende Frühstück fällt nach so langer Zeit üppig aus. Beim Lesen der Zeitung entdeckt er einen Artikel über sich. Da schreiben die Journalisten doch tatsächlich, er sei zu dick und statt immer nur Süßigkeiten und anderer sinnloser Geschenke, sollte er lieber gesunde Sachen und Nützliches verschenken.

Das gibt dem Weihnachtsmann zu denken. Er betrachtet sich im Spiegel und beschließt, etwas gegen seinen dicken Bauch zu tun und rasiert seinen Bart ab. Das ganze Jahr macht er Sport und baut im Garten gesundes Essen an. Aus der Bücherei besorgt er sich Bücher zum Thema Schenken. Als das nächste Weihnachtsfest vor der Tür steht, fühlt er sich so fit wie lange nicht mehr.



Doch wie erstaunt ist er, als man bei der Pressekonferenz seinen Ausweis sehen will, weil er doch unmöglich der Weihnachtsmann sein kann. Dieser sei schließlich dick und trägt außerdem einen Bart....

Ursel Scheffler erzählt in ihrem Buch eine humorvolle Weihnachtsgeschichte. Worum geht es denn an Weihnachten? Geht es denn wirklich darum, was wir schenken oder doch eher um das Schenken an sich? Muss der moderne Weihnachtsmann fit und durchtrainiert aussehen oder sind nicht der Rauschebart und sein dicker Bauch unter dem roten Mantel sein Markenzeichen? 

Uns haben die Geschichte und die Illustrationen sehr gut gefallen. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und wir sind gespannt, wie der Weihnachtsmann in diesem Jahr bei uns auftaucht.





Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.

Mit einer Bestellung bei Amazon* könnt ihr diesen Blog unterstützen.


 *

Freitag, 11. Dezember 2020

Rezension: Paul klaut blaue Prickelbrause

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Viel Spaß mit neuen Zungenbrechern


Vom Dudenverlag wurde uns das Buch "Paul klaut blaue Prickelbrause" als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank. Unsere Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.



Buchtitel

Paul klaut blaue Prickelbrause
Superfreche Zungenbrecher

Autorin

Steffi Korda

Illustratorin

Antje von Stemm

Verlag

Duden

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 48
Preis: 10,00 € (Verlag)
Erschienen: 2020

ISBN: 978-3-411-72655-4

Bewertung: ★★★★★


Das Buch "Paul klaut blaue Prickelbrause" beinhaltet eine Sammlung von 31 lustigen Zungenbrechern. Die Schrift ist groß und damit auch für jüngere Kinder gut zu lesen. So können auch Erstleser die Sprüche selbst lesen oder nachsprechen. Es gibt sowohl bekannte Sprüche als auch neue Zungenbrecher. Passend zu den Sprüchen sind die Seiten mit lustigen Illustrationen versehen.

Da es leichte und schwere Zungenbrecher gibt, ist das Buch für Leser jeden Alters geeignet.


"Wenn Weihnachtswichtel

weiße Weihnachten wünschen,

werden Winterwunder wahr."


Uns gefällt das Buch sehr gut und wir empfehlen es gerne weiter. Wir vergeben 5 von 5 Sternen.





Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.

Mit einer Bestellung bei Amazon* könnt ihr diesen Blog unterstützen.

Dienstag, 8. Dezember 2020

Rezension: Wenn du bei mir bist

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Schöne Liebesgeschichte mit wunderbaren Charakteren


Renée Carlinos „Wenn du bei mir bist“ ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Der Klappentext hatte mich neugierig auf die Geschichte gemacht und ich wurde nicht enttäuscht.



Buchtitel

Wenn du bei mir bist

Autorin

Renée Carlino

Verlag

Bastei Lübbe

Medium: ebook
Seitenzahl: 318
Preis: 9,99 € (Verlag)
Erschienen: 30.10.2020

ISBN: 978-3-7325-9440-5

Bewertung: ★★★★★


Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Zeitungsreporterin Kate. Kate hat keine Familie mehr: ihren Vater hat sie nie gekannt, ihre Mutter schon früh verloren und nun ist auch noch vor kurzem ihre Pflegemutter verstorben. Dadurch hat auch Kate ihre Lebenslust verloren, was man auch ihren Artikeln anmerkt. Doch sie hat einen verständnisvollen Chef, der ihr die große Chance gibt, den mysteriösen, zurückgezogen lebenden Millionär R. J. Lawson auf seinem Weingut zu interviewen. Er hofft, dass Kate in der neuen Umgebung wieder Lebensmut schöpft und ihren „Biss“ als Reporterin wiederfindet. Lawson soll, dem wenigen nach, was Kate im Internet recherchieren konnte, mit Programmierungen ein Vermögen gemacht haben, mit dem er jetzt soziale Projekte fördert und dabei selbst Vorort mit anpackt. Doch als sie ihn kennenlernt, ist sie enttäuscht von ihm. Der Typ ist unsympathisch und baggert sie unverfroren an. Der Besuch des Weingutes könnte zum Albtraum werden, wären da nicht die netten Angestellten, allen voran Jamie, die alles tun, dass ihr Aufenthalt ein Erfolg wird. Besonders Jamie kümmert sich um Kate, nimmt sie mit zur Arbeit in den Weinbergen und in den Weinkeller, beantwortet alle ihre Fragen. Dabei kommen die Beiden sich ziemlich schnell sehr nah. Doch dann ist Jamie plötzlich verschwunden und Kate findet heraus, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat …. Sie fühlt sich wieder verlassen, ungeliebt und im Stich gelassen. Sie reist wütend und voller Zorn noch am gleichen Tag ab ohne Jamies Gründe zu hinterfragen. Doch er gibt nicht auf und versucht Kate zurückzugewinnen. Doch Kate fällt es ohnehin schwer, Menschen zu vertrauen und in ihr Leben zu lassen. Ob sie ihm eine zweite Chance gibt? Und wird sie erkennen, dass sie gar nicht so allein ist, wie sie glaubt?

Der Schreibstil von Renée Carlino hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist flüssig und sehr angenehm zu lesen, sie wird durch unerwartete Wendungen spannend. Die Protagonisten und Nebenfiguren sind sehr sympathisch gestaltet. Es geht um Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Familie - ohne dabei zu klischeehaft oder gar kitschig zu sein. Mir hat das Buch ein paar wundervolle Lesestunden beschert und ich empfehle es sehr gern weiter. 

5 von 5 Sterne

Vielen Dank an netgalley.de und den Lübbe-Verlag, die mir das E-Book als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.

Über geniallokal.de* könnt Ihr online Eure Bücher bequem von zuhause bestellen und beim Buchhändler in Eurer Nähe abholen.

Bei Thalia*, Hugendubel*, ebook.de* und Amazon* könnt ihr auch direkt bestellen.


Montag, 7. Dezember 2020

Hörbuch: Ohne Schuld

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Ein enttäuschender Krimi



Über die Autorin Charlotte Link habe ich schon viel gutes gehört. Daher freute ich mich, als ich von lovelybooks für die Hörrunde zum Hörbuch "Ohne Schuld" ausgewählt wurde. Die Sprecherin Claudia Michelsen kenne ich als Schauspielerin aus dem Polizeiruf meiner Geburtsstadt Magdeburg.


Buchtitel

Ohne Schuld

Autorin

Charlotte Link

Verlag

Random House Audio

Sprecherin

Claudia Michelsen

Medium: 8 Audio-CDs
Spielzeit: 12 h 33 (gekürzte Lesung)
Preis: 24,00 € (Verlag)
Erschienen: 02.11.2020

ISBN: 978-3-8371-5421-4

Bewertung: ★☆☆☆☆


Das Buch "Ohne Schuld" ist der dritte Band der Kate-Linville-Reihe. Ich kenne die beiden anderen Bände nicht, denke aber, dass das kein Problem ist.

Kate Linville ist mit dem Zug unterwegs. Während der Fahrt trifft sie im Zug auf eine Frau, die gerade beschossen wird. Sie flüchtet mit ihr in die Zugtoilette und verschanzt sich dort. Der Täter kann flüchten, nachdem er Kate angeschossen hat. Kate ist gerade dabei ihren Wohnort und Arbeitsplatz zu wechseln und wird so bereits vor Dienstantritt in ihren ersten Fall verwickelt. Ihr zukünftiger Chef Caleb hingegen, wird wegen einem missglückten Einsatz entlassen. Zwei Tage später stürzt eine Frau mit ihrem Fahrrad. Anschließend wird auch auf sie geschossen. Es handelt sich bei beiden Fällen um die gleiche Waffe. Kate willigt ein, vorzeitig ihren Dienst anzutreten und mit Befragungen zu beginnen.

Was nun folgt sind mehrere Erzählstränge. Dabei fällt es dem Hörer schwer, der Geschichte zu folgen. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen. Gibt es einen oder mehrere Täter? Wie hängen die Fälle zusammen? Die Ermittlungen bringen nicht den gewünschten Erfolg. Bis zum Ende des Buches weiß der Hörer immer mehr als die Polizei. Wirkliche Beweise lassen sich nicht finden. Kate und die anderen berufen sich nur auf Vermutungen. 

Mich hat dieser Krimi enttäuscht. Am Ende des Buches gibt es viele offene Fragen, die ich leider nicht näher benennen kann, ohne zu spoilern. Am meisten hat mich gestört, dass es die für einen Krimi typische Ermittlungsarbeit und das dazugehörige Zusammensetzen eines Puzzles mit Hilfe von Beweisen in diesem Buch nicht gibt. Im letzten Abschnitt gibt es eine Verfolgungsjagd mit dramatischen Elementen, die aber eher in einen Thriller passt.

Abschließend muss ich sagen, dass mich mein erstes Buch von Charlotte Link sehr enttäuscht hat. Daher gibt es von mir 1 von 5 Sternen.

Trotzdem danke an lovelybooks, dass ich an der Hörrunde teilnehmen durfte und für den Austausch mit den anderen Hörern, die teilweise ähnliche Probleme mit dem Buch hatten.



Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.

Über geniallokal.de* könnt Ihr online Eure Bücher bequem von zuhause bestellen und beim Buchhändler in Eurer Nähe abholen.

Bei Thalia*, Hugendubel*, ebook.de* und Amazon* könnt ihr auch direkt bestellen.