Samstag, 20. März 2021

Rezension: Mecklenburgische Seenplatte

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Reiseführer für das Land der tausend Seen



Letzten Sommer wollten wir eigentlich nach Güstrow in die Jugendherberge fahren. Doch leider war diese wegen der Pandemie geschlossen. Auch diesen Jahr ist es sehr fraglich, ob daraus etwas wird. Vom Koehler Verlag wurde uns für die Reise das Buch "Mecklenburgische Seenplatte" zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.



Buchtitel

Mecklenburgische Seenplatte

Autoren

Ottmar Heinze, Andreas Srenk

Verlag

Koehler

Medium: Softcover
Seitenzahl: 136
Preis: 9,95 € (Verlag | Amazon*)
Erschienen: Juli 2018

ISBN: 978-3-7822-1302-8

Bewertung: ★★★★★



Der Reiseführer liefert zunächst eine allgemeine Einleitung zur Region. Dann folgt die Landeshauptstadt Schwerin. Neben zahlreichen Farbfotos erfahren wir etwas zur Geschichte des Schweriner Schlosses. Danach folgen weitere Sehenswürdigkeiten. Alles ist mit Öffnungszeiten, Adressen und weiterführenden Webseiten versehen. Unter der Rubrik Westlich der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es neben Schwerin auch noch Informationen zu Ludwigslust, Güstrow, Kloster Dobbertin, Plau am See, Lübz und Malchow.

Weitere Abschnitte sind Rund ums kleine Meer mit Waren, Klink, Röbel und den Müritz-Nationalpark, Neustrelitz und die Feldberger Seen mit Neustrelitz, Mirow, Rheinsberg, Feldberg und die Feldberger Seenlandschaft, Neubrandenburg und Tollensesee sowie Mecklenburgische Schweiz mit Reuterstadt Stavenhagen, Rund um den Malchiner See, den Kummerower See und den Teterower See.

Das Buch gibt Tipps zum Essen gehen, für Übernachtungen, Shopping und Ausflüge. Am Ende des Buches gibt es noch einen Überblick über die Mecklenburgische Geschichte.

Uns gefällt das Buch sehr gut und wir werden es auf jeden Fall bei unserem Urlaub nutzen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten