Dienstag, 12. Mai 2020

Rezension: Ein kalter Fisch

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Ein Buch über den Verlust eines geliebten Haustieres

Buchtitel

Ein eiskalter Fisch

Autorin

Frauke Angel

Illustratorin

Elisabeth Kihßl

Verlag

Tyrolia Verlag

Medium: Hardcover
Seitenzahl: 26
Preis: 16,95 € (Verlag)
Erschienen: 01.03.2020
ISBN: 978-3-7022-3842-1

Bewertung: ★★★★☆

Das Buch erzählt die Geschichte eines kleinen Jungen aus der Ich-Perspektive. Sein liebstes Haustier, der Fisch Onno, ist gestorben. Trotzdem ist es der glücklichste Tag seines Lebens. Was zunächst verwunderlich klingt, klärt sich schnell auf. Der Papa des Jungen ist sonst nicht so der Kuscheltyp, was der Junge sehr schade findet. Als er nun aber den toten Fisch sieht, kommen ihm die Tränen und er nimmt seinen Jungen in die Arme...

Frauke Angel erzählt eine emotionale Geschichte. In Zeiten der Trauer finden die Familienmitglieder zueinander und spüren den Zusammenhalt. Die Illustrationen sind einfach gehalten und konzentrieren sich auf das Wesentliche.

Ich habe das Buch zusammen mit unserer Tochter Luise (8) gelesen. Es hat uns gut gefallen. Erzählt wird die Geschichte in einer kindgerechten Sprache und in einer für Erstleser gut geeigneten Schrift.




Direkt beim Verlag bestellbar oder überall im Buchhandel erhältlich.


Über geniallokal.de* könnt Ihr online Eure Bücher bequem von zuhause bestellen und beim Buchhändler in Eurer Nähe abholen.

Bei Thalia* und Hugendubel* könnt ihr auch direkt bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten