Sonntag, 7. Juli 2019

Rezension: Der Tote im Schnitzelparadies

[unbezahlte Werbung]

Im Rahmen von Leipzig liest habe ich im März die Österreichische Kriminacht besucht. Einer der Autoren war Joe Fischler. Bis dato war er mir völlig unbekannt. Da mich seine Lesung begeistern konnte, habe ich mir sein aktuelles Buch gekauft und möchte es Euch nun vorstellen.

Buchtitel

Der Tote im Schnitzelparadies
Ein Fall für Arno Bussi

Autor

Joe Fischler

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Medium: Taschenbuch
Seitenzahl: 303
Preis: 10,00 € (Verlag)
Erschienen: 22.02.2019
ISBN: 978-3-46205151-3



Bewertung: ★★★★★




Zum Inhalt

Arno Bussi arbeitet beim Bundeskriminalamt in Wien. Als er sich in die falsche Frau verliebt und mit ihr erwischt wird, endet das Ganze mit einer Strafversetzung. Also macht er sich auf den Weg nach Hinterkitzlingen. Dort soll er den vermissten Bürgermeister von Vorderkitzlingen suchen.
Dort angekommen findet er auch schnell der Vermissten bzw. dessen Kopf. Was nun folgt sind vier Tage, die Arno wohl so schnell nicht mehr vergessen wird....


Meine Meinung

Joe Fischler entführt uns in ein entlegendes Tal in Tirol. Dort ticken die Uhren noch anders als im modernen Wien. Das muss der Arno Bussi schnell feststellen. Wir begleiten ihn bei seinen Ermittlungen auf verlorenem Posten ohne Chance auf Unterstützung von außerhalb des Tales. 

Das Buch ist eine tolle Mischung aus Spannung und Humor. Während Arno Bussi zwei Tote findet, verliert er sein Herz an Eva, die bildschöne Tochter der Schnitzelwirtin Resi. Er rettet mehrere Leben, während auch sein eigenes in Gefahr gerät.

Der Tote im Schnitzelparadies ist mein erstes Buch von Joe Fischler und es hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist in sich schlüssig und am Ende bleiben keine offenen Fragen. Der Schreibstil ist flüssig und auch für Nichtösterreicher gut zu lesen. 

Das Buch ist auch als Hörbuch erhältlich. Leider wird es nicht von Joe Fischler selbst gelesen. Auf der Autorenlesung hat er gezeigt, dass er durchaus das Zeug zum Hörbuchsprecher hat.




Der Autor

Joe Fischler wurde 1975 in Innsbruck geboren. Er arbeitete nach einem Studium der Rechtswissenschaften einige Jahre im Bankwesen. 
2007 machte er sich als Blogger und Autor selbstständig. Mit Veilchens Winter, dem ersten Teil seiner Reihe rund um Valerie "Veilchen" Mauser, legte Fischler 2015 ein fulminantes Debüt als Krimiautor vor. 
Der passionierte Bergwanderer und Musiker Fischler lebt in der Nähe von Innsbruck.



Joe Fischler mit mir bei der Signierstunde


Kaufen könnt ihr das Buch im Buchhandel oder hier gleich online:

               *




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen